Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

+1kg mit 2000kcal

14. August 2011 um 10:38 Letzte Antwort: 15. August 2011 um 9:45

Also ich habe mir vorgenommen mein Gewicht von 46-47kg zu halten... Hat ganz gut geklappt, ass zuerst 900kcal und war 46,3kg, dann steigerte ich die Kalorienmenge auf 1500kcal und nahm etwas zu(46,7kg) und als ich gestern endlich 2000kcal gegessen hab bekam ich heute Morgen ein Schock 47,7kg!!!! Obowhl ich gestern joggen war, Abends meine Gymnastikübungen gemacht habe und den ganzen Tag auf den Beinen war(Stadtbummel). Ich versteh das einfach nicht... War sooo stolz auf mich dass ich endlich das gegessen habe worauf ich Lust hatte und dann diese bittere Enttäuschung
Jetzt hab ich mir vorgenommen die Kalorienzahl zu reduzieren damit ich wieder in mein ''Wohlfühlgewicht'' komme. Findet ihr das in Ordnung?
Mit 46-47kg fühle ich mich einigermassen in meinem Körper wohl, doch mit 47kg+ finde ich mich einfach nur noch abstossend und hässlich...
Was würdet ihr an meiner Stelle machen?
Danke im Voraus

Mehr lesen

14. August 2011 um 11:22


Hallo !
Wenn du am Vortag 2000 kcal gegessen hast, kann ich mir nicht vorstellen, dass das am nächsten Tag schon auf der Waage sichtbar ist. Dein Körper braucht ja einige Zeit, um das Essen zu verdauen. Außerdem schwankt das Gewicht von Tag zu Tag zwischen 0,5 und 1,5 kg. Also zerbrich dir jetzt nicht den Kopf !
Es ist doch super, dass du 2000 kcal geschafft hast und das ist auf keinen Fall zu viel. Das braucht ein normaler Mensch zum überleben ! Und du hast dich zusätzlich auch noch sportlich betätigt, das heißt die Hälfte der Kalorien ist so oder so wieder verbrannt (das finde ich jetzt nicht sonderlich gut).
Du kannst wirklich ohne Bedenken weiterhin deine 2000 kcal zu dir nehmen. Der eine Kilo kann auch Flüssigkeit sein, das darf man nicht unterschätzen. 1 Liter Wasser zeigt auf der Waage schon ca. einen Kilo mehr an. Also keine Panik !
Lg

Gefällt mir

14. August 2011 um 11:54

Könntest du dir ein Leben ohne Waage vorstellen?
Weil .. ich befürchte, dass du dich "nicht wohlfühlst", weil du gesehen hast, dass du etwas zugenommen hast. Und zwar an der Zahl auf der Waage. Hättest du die Waage nicht gehabt, hättest du nicht gesehen, dass sie mehr angezeigt hat als gestern, dann würdest du es nicht bemerken/wissen, dass du ein paar Gramm zugenommen hast. Verstehst du mich? Wir müssen langsam versuchen, die Waage aus unserem Leben zu streichen. Glaub mir, ohne sie sind wir besser dran. Dann können wir viel leichter wieder beginnen, ein normales Leben zu führen.
Für mich schien es unglaublich, ohne Waage zu leben. Doch als mein Kopf für ein paar Minuten komplett "frei" war und ich gesund werden wollte, habe ich meiner Mum gesagt, dass sie die Waage verstecken soll. Natürlich habe ich es kurze Zeit später bereut. Aber letzendlich war es die richtige Entscheidung für mich. Das tägliche Wiegen fällt weg und man hat einfach mehr Zeit für andere, vielleicht wichtigere Dinge.
Probier es bitte aus, denn die Waage soll doch nicht weiterhin bestimmen, wie du dich fühlen sollst! Du möchtest doch gesund werden!

Gefällt mir

14. August 2011 um 11:59

Nachfragen
Wie gross bist Du denn und wie lange warst Du im UG?
Und: Mit welcher Intensität treibst Du Sport?

Gefällt mir

14. August 2011 um 12:05
In Antwort auf

Könntest du dir ein Leben ohne Waage vorstellen?
Weil .. ich befürchte, dass du dich "nicht wohlfühlst", weil du gesehen hast, dass du etwas zugenommen hast. Und zwar an der Zahl auf der Waage. Hättest du die Waage nicht gehabt, hättest du nicht gesehen, dass sie mehr angezeigt hat als gestern, dann würdest du es nicht bemerken/wissen, dass du ein paar Gramm zugenommen hast. Verstehst du mich? Wir müssen langsam versuchen, die Waage aus unserem Leben zu streichen. Glaub mir, ohne sie sind wir besser dran. Dann können wir viel leichter wieder beginnen, ein normales Leben zu führen.
Für mich schien es unglaublich, ohne Waage zu leben. Doch als mein Kopf für ein paar Minuten komplett "frei" war und ich gesund werden wollte, habe ich meiner Mum gesagt, dass sie die Waage verstecken soll. Natürlich habe ich es kurze Zeit später bereut. Aber letzendlich war es die richtige Entscheidung für mich. Das tägliche Wiegen fällt weg und man hat einfach mehr Zeit für andere, vielleicht wichtigere Dinge.
Probier es bitte aus, denn die Waage soll doch nicht weiterhin bestimmen, wie du dich fühlen sollst! Du möchtest doch gesund werden!

Vielen Dank für deine Antwort
Das hab ich mir gestern auch schon überlegt dass es vil besser wäre wenn ich mich heute nicht wiege... Doch dann hatte ich immer wieder Angst dass ich möglicherweise Angst vor der Unwissenheit hatte. Dass ich mir den ganzen Tag den Kopf darüber zerbrechen würde ob ich nun zu- oder abgenommen hätte... War das bei dir so am Anfang als du keine Waage mehr hattest?

Gefällt mir

14. August 2011 um 12:07
In Antwort auf

Nachfragen
Wie gross bist Du denn und wie lange warst Du im UG?
Und: Mit welcher Intensität treibst Du Sport?

Ich bin
1,64cm gross(klein )
Das alles hat letzes Jahr Ende Mai angefangen, war dann bis Dezember Untergewichtig, blieb dann 3 Monate, bis März, Normalgewichtig und seit April bin ich wieder im Untergewicht.
Naja locker... 20min Joggen, ich verweigere mich leider immer noch oft das Sitzen, deswegen bleib ich fast den ganzen Tag auf den Beinen und Abends mach ich ca. 15-30min Gymnastikübungen.

Gefällt mir

14. August 2011 um 12:09
In Antwort auf


Hallo !
Wenn du am Vortag 2000 kcal gegessen hast, kann ich mir nicht vorstellen, dass das am nächsten Tag schon auf der Waage sichtbar ist. Dein Körper braucht ja einige Zeit, um das Essen zu verdauen. Außerdem schwankt das Gewicht von Tag zu Tag zwischen 0,5 und 1,5 kg. Also zerbrich dir jetzt nicht den Kopf !
Es ist doch super, dass du 2000 kcal geschafft hast und das ist auf keinen Fall zu viel. Das braucht ein normaler Mensch zum überleben ! Und du hast dich zusätzlich auch noch sportlich betätigt, das heißt die Hälfte der Kalorien ist so oder so wieder verbrannt (das finde ich jetzt nicht sonderlich gut).
Du kannst wirklich ohne Bedenken weiterhin deine 2000 kcal zu dir nehmen. Der eine Kilo kann auch Flüssigkeit sein, das darf man nicht unterschätzen. 1 Liter Wasser zeigt auf der Waage schon ca. einen Kilo mehr an. Also keine Panik !
Lg

Vielen Dank für deine Antwort
Vom Kopf her weiss ich dass es fast unmöglich ist 1kg an einem Tag zuzunehmen aber du kennst das bestimmt auch dass dein Bauchgefühl dir was anderes vermitteln möchte
Glaubst du dass wenn ich heute wieder 2000kcal esse dass ich morgen wieder zunehmen werde oder dass sich das Gewicht wieder einpendeln wird ?

Gefällt mir

14. August 2011 um 12:20
In Antwort auf

Vielen Dank für deine Antwort
Vom Kopf her weiss ich dass es fast unmöglich ist 1kg an einem Tag zuzunehmen aber du kennst das bestimmt auch dass dein Bauchgefühl dir was anderes vermitteln möchte
Glaubst du dass wenn ich heute wieder 2000kcal esse dass ich morgen wieder zunehmen werde oder dass sich das Gewicht wieder einpendeln wird ?


Mein Tipp: hör zumindest einmal damit auf, dich jeden Tag zu wiegen.
Ich habe ( zum Glück ) damit überhaupt nie angefangen. Mein Wiegetag ist immer nur einmal in der Woche, meistens Samstagmorgen.
Dann verteilt sich das, was ich unter der Woche gegessen ( oder in letzter Zeit auch NICHT gegessen ) habe ganz gut...
Und aktuell mache ich es so, dass ich versuche Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag zumindest ETWAS zu essen und Freitag nichts.
Dann ist der "Schock" auf der Waage am Samstag meistens nicht so groß...
Natürlich ist es auch totaler Quatsch und Unsinn und ich bin ja auch noch lange nicht gesund, hänge ja immer noch mitten drin... aber es ist für mich so leichter zu ertragen, der ganze Weg des Zunehmens...

Liebe Grüße

Gefällt mir

14. August 2011 um 18:53
In Antwort auf

Vielen Dank für deine Antwort
Vom Kopf her weiss ich dass es fast unmöglich ist 1kg an einem Tag zuzunehmen aber du kennst das bestimmt auch dass dein Bauchgefühl dir was anderes vermitteln möchte
Glaubst du dass wenn ich heute wieder 2000kcal esse dass ich morgen wieder zunehmen werde oder dass sich das Gewicht wieder einpendeln wird ?


Du wirst von 2000 kcal niemals zunehmen, das kann ich dir versichern Aber ist es nicht dein Wunsch zuzunehmen ?
Lg

Gefällt mir

14. August 2011 um 19:13

Wie ich
Liebe Blackmoon

20 Minuten locker joggen, 1.64 gross, 46 Kilo - das könnte ich sein Ich bin 27 Jahre alt, Du?

Ich will aber unbedingt auf 49 rauf. 46 sind für uns immer noch UG und damit auf Dauer nicht haltbar und schädlich für Körper und Organe.

Und auch ich habe mich langsam auf 1000 Kalorien essen müssen, das war meine oberste Grenze für 4 Wochen, heute kam ich sogar auf 1200 und will so weiter machen morgen. Meine Gewichtszunahme läuft ganz langsam ab, aber ich habe sie erhlich gerne und habe Freude daran, es immer ein wenig ausfärts gehen zu sehen.

Denkst Du nicht auch, Du solltest Deine Ziele ein wenig höher stecken? Und das Joggen macht so viel mehr Spass, wenn man auch wirklich Laufen mag und Erfolge erzielt.
Wenn Du weiter Sport treibst kannst Du es noch immer im Griff behalten wenn Du Dich nur ein Mal wöchentlich wiegst. Ich weiss es ist schwierig, doch für eine Genesung die auch imj Kopf stattfindet ist es unabdingbar, sich von dieser Zahlenfixierung zu lösen.

Gefällt mir

14. August 2011 um 20:38
In Antwort auf

Vielen Dank für deine Antwort
Das hab ich mir gestern auch schon überlegt dass es vil besser wäre wenn ich mich heute nicht wiege... Doch dann hatte ich immer wieder Angst dass ich möglicherweise Angst vor der Unwissenheit hatte. Dass ich mir den ganzen Tag den Kopf darüber zerbrechen würde ob ich nun zu- oder abgenommen hätte... War das bei dir so am Anfang als du keine Waage mehr hattest?

Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es einfach war.
Aber meine Mum hat mir in dem Punkt sehr geholfen. Ich hätte das ganze Haus auf den Kopf stellen können und hätte die Waage wahrscheinlich gefunden. Doch ich habe nicht gesucht. Die ersten beiden Tage ohne Waage waren merkwürdig, aber der Drang, sich auf die Waage zu stellen, war nicht da. Meine Mum war jedes Mal bei mir, wenn ich aß. Sie hat mir immer vergewissert, dass ich -nie- zuviel essen werde. Es wird immer zu wenig sein..oder nein. Sie hat es so formuliert: "Du musst nicht darauf achten, wie viel du isst. Du wirst nie dick werden, weil du eben von Natur aus schlank bist. Du hast eben Glück gehabt, ich muss immer darauf achten, was ich esse."
Das heißt, wenn ich Fettpölsterchen gespürt habe, (und das habe ich...) dann wollte ich unbedingt wissen, wieviel ich wiege. Aber irgendwie habe ich es geschafft, den Drang abzuschalten. Vielleicht liegt es daran, dass ich eine Hose habe, die schon mindestens 4 Jahre alt ist. Die ist sehr schmal geschnitten, lange habe ich nicht mehr in sie reingepasst. Nach meiner radikalen Abnehmphase passte ich wieder rein und zur Zeit passt sie mir auch. Immer wenn ich sie tragen kann und den Knopf zu kriege, dann kann ich mich akzeptieren. Sobald ich sie nicht mehr tragen könnte, würde ich wieder abnehmen wollen. Lange Rede kurzer Sinn: Ich messe mich an dieser Hose.
Ich denke, das ist alles eine Sache der Gewöhnung. Bei manchen geht es schnell, bei anderen langsamer. Aber du wirst es auch schaffen, diesen Drang, sich auf die Waage stellen zu müssen, abzuschalten. Da glaube ich ganz fest dran
Ich wünsche dir auch ganz viel Kraft und Hoffnung, dass du es schaffst.

Deine Amy

Gefällt mir

15. August 2011 um 9:19
In Antwort auf


Du wirst von 2000 kcal niemals zunehmen, das kann ich dir versichern Aber ist es nicht dein Wunsch zuzunehmen ?
Lg

Also
ich hab mein Zielgewicht erreicht und darf es jetzt laut Ärzten behalten deswegen war ich total verunsichert dass ich jetzt so viel zugenommen habe...

Gefällt mir

15. August 2011 um 9:20
In Antwort auf


Mein Tipp: hör zumindest einmal damit auf, dich jeden Tag zu wiegen.
Ich habe ( zum Glück ) damit überhaupt nie angefangen. Mein Wiegetag ist immer nur einmal in der Woche, meistens Samstagmorgen.
Dann verteilt sich das, was ich unter der Woche gegessen ( oder in letzter Zeit auch NICHT gegessen ) habe ganz gut...
Und aktuell mache ich es so, dass ich versuche Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag zumindest ETWAS zu essen und Freitag nichts.
Dann ist der "Schock" auf der Waage am Samstag meistens nicht so groß...
Natürlich ist es auch totaler Quatsch und Unsinn und ich bin ja auch noch lange nicht gesund, hänge ja immer noch mitten drin... aber es ist für mich so leichter zu ertragen, der ganze Weg des Zunehmens...

Liebe Grüße

Danke Elfe
Ich hab mir auch fest vorgenommen dass ich mich ab morgen nur noch 1x die Woche wiege, auch weil bei mir morgen die Schule beginnt und ich will mir nicht den ganzen Schultag vermiesen wegen dr Gewichtszahl der Waage

Gefällt mir

15. August 2011 um 9:25

Wow ich dachte die Waage gäbe es schon länger o.O
Ich finde dass auch verblüffend weil es Essstörungen wie Magersucht ja auch schon frühere gab, nur konnten sie sich also damals noch nciht wägen

Gefällt mir

15. August 2011 um 9:42
In Antwort auf

Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es einfach war.
Aber meine Mum hat mir in dem Punkt sehr geholfen. Ich hätte das ganze Haus auf den Kopf stellen können und hätte die Waage wahrscheinlich gefunden. Doch ich habe nicht gesucht. Die ersten beiden Tage ohne Waage waren merkwürdig, aber der Drang, sich auf die Waage zu stellen, war nicht da. Meine Mum war jedes Mal bei mir, wenn ich aß. Sie hat mir immer vergewissert, dass ich -nie- zuviel essen werde. Es wird immer zu wenig sein..oder nein. Sie hat es so formuliert: "Du musst nicht darauf achten, wie viel du isst. Du wirst nie dick werden, weil du eben von Natur aus schlank bist. Du hast eben Glück gehabt, ich muss immer darauf achten, was ich esse."
Das heißt, wenn ich Fettpölsterchen gespürt habe, (und das habe ich...) dann wollte ich unbedingt wissen, wieviel ich wiege. Aber irgendwie habe ich es geschafft, den Drang abzuschalten. Vielleicht liegt es daran, dass ich eine Hose habe, die schon mindestens 4 Jahre alt ist. Die ist sehr schmal geschnitten, lange habe ich nicht mehr in sie reingepasst. Nach meiner radikalen Abnehmphase passte ich wieder rein und zur Zeit passt sie mir auch. Immer wenn ich sie tragen kann und den Knopf zu kriege, dann kann ich mich akzeptieren. Sobald ich sie nicht mehr tragen könnte, würde ich wieder abnehmen wollen. Lange Rede kurzer Sinn: Ich messe mich an dieser Hose.
Ich denke, das ist alles eine Sache der Gewöhnung. Bei manchen geht es schnell, bei anderen langsamer. Aber du wirst es auch schaffen, diesen Drang, sich auf die Waage stellen zu müssen, abzuschalten. Da glaube ich ganz fest dran
Ich wünsche dir auch ganz viel Kraft und Hoffnung, dass du es schaffst.

Deine Amy

Danke für deine Antwort
Ich habe mir fest vorgenommen dass ich ab morgen mich nur noch 1x wöchentlich wäge
Mir geht es mit der Hose ähnlich, als ich abgenommen habe hab ich mir eine neue Hose gekauft und jedes mal wenn ich merke dass sie mir fast nicht mehr passt bin ich total verzweifelt
Vielen vielen Dank

Gefällt mir

15. August 2011 um 9:45
In Antwort auf

Wie ich
Liebe Blackmoon

20 Minuten locker joggen, 1.64 gross, 46 Kilo - das könnte ich sein Ich bin 27 Jahre alt, Du?

Ich will aber unbedingt auf 49 rauf. 46 sind für uns immer noch UG und damit auf Dauer nicht haltbar und schädlich für Körper und Organe.

Und auch ich habe mich langsam auf 1000 Kalorien essen müssen, das war meine oberste Grenze für 4 Wochen, heute kam ich sogar auf 1200 und will so weiter machen morgen. Meine Gewichtszunahme läuft ganz langsam ab, aber ich habe sie erhlich gerne und habe Freude daran, es immer ein wenig ausfärts gehen zu sehen.

Denkst Du nicht auch, Du solltest Deine Ziele ein wenig höher stecken? Und das Joggen macht so viel mehr Spass, wenn man auch wirklich Laufen mag und Erfolge erzielt.
Wenn Du weiter Sport treibst kannst Du es noch immer im Griff behalten wenn Du Dich nur ein Mal wöchentlich wiegst. Ich weiss es ist schwierig, doch für eine Genesung die auch imj Kopf stattfindet ist es unabdingbar, sich von dieser Zahlenfixierung zu lösen.

Ich
bin erst 16Jahre alt
Bei mir ists es so dass mein Austrittsgewicht 46-47kg betrug und ich mich deswegen so sehr darüber aufrege
Die Ärzte minten nähmlich dass ich das Gewicht behalten darf...
Ich werde mich ab morgen auch nur noch 1x wöchentlich wägen, das hab ich mir fest vorgenommen

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers