Home / Forum / Fit & Gesund / -18 Dioptrien??!

-18 Dioptrien??!

31. Mai 2011 um 20:48 Letzte Antwort: 1. Februar 2013 um 15:48

Mein Freund mit dem ich seit fast einem Monat zusammen bin trägt normalerweise Kontaktlinsen. Bisher hat er mir nur gesagt, dass er stark kurzsichtig ist, da ging ich davon aus, dass er ca. 5 Dioptrien hat wie mein Bruder, der sich auch als stark kurzsichtig bezeichnet.
Gestern habe ich ihn dann das erste Mal mit Brille gesehen und war erstmal geschockt, weil die Gläser sehr stark und dick sind.
Er meinte dann, dass er -18 dioptrien hat. Das hat mich sehr überrascht, bisher hatte ich noch nie davon gehört, dass es so hohe Werte gibt.
Er meinte zwar, dass das nicht weiter schlimm wäre und er auch zu regelmäßigen Untersuchungen geht, aber irgendwie mache ich mir doch Sorgen. Ist das wirklich nicht so schlimm? Gibt es bei so starken Werten kein Risiko (ich habe vorhin etwas über Netzhausablösungen bei hohen Werten gelesen)?

Mehr lesen

1. Juni 2011 um 17:39

Hallo
Vielleicht kann ich dir deine Sorge nehmen. Ich habe -17,0/-17,25 Dioptrien und meine Augen werden regelmäßig durchgecheckt. Bisher ist nie etwas gewesen mit meiner Netzhaut, einige letztlich harmlose Dinge nur. Mein Augenarzt hat mir erklärt, dass Netzhautablösungen nicht sehr oft vorkommen und dass Kurzsichtige im mittleren Bereich statistisch stärker gefährdet sind. Ich wäre zwar froh, wenn ich keine Brille oder Kontaktlinsen bräuchte, aber ich find es auch nicht weiter schlimm. Ich trage auch fast ausschließlich Kontaktlinsen. Ich hoffe, dass ich dir die Sorgen etwas genommen habe.
LG Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2011 um 20:43
In Antwort auf noimie_11942384

Hallo
Vielleicht kann ich dir deine Sorge nehmen. Ich habe -17,0/-17,25 Dioptrien und meine Augen werden regelmäßig durchgecheckt. Bisher ist nie etwas gewesen mit meiner Netzhaut, einige letztlich harmlose Dinge nur. Mein Augenarzt hat mir erklärt, dass Netzhautablösungen nicht sehr oft vorkommen und dass Kurzsichtige im mittleren Bereich statistisch stärker gefährdet sind. Ich wäre zwar froh, wenn ich keine Brille oder Kontaktlinsen bräuchte, aber ich find es auch nicht weiter schlimm. Ich trage auch fast ausschließlich Kontaktlinsen. Ich hoffe, dass ich dir die Sorgen etwas genommen habe.
LG Sandra

Schon beruhigter
Danke, dass du mir geantwortet hast. Ich kannte bisher halt noch niemanden mit annähernd so hohen Werten und zu erfahren, dass mein Freund nicht der einzige ist und du ja anscheinend auch gut damit lebst, beruhigt mich schon etwas.
Da du meinst, dass kurzichtige im mittleren Bereich stärker von Netzhautablösung bedroht sind, ist es dann für ihn und mich mit meinen vergleichsweise vernachlässigbaren Werten von -1,5 pro Auge etwa gleich wahrscheinlich eine Netzhautablösung zu erleiden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2011 um 23:23

Hallo
Ich weiss zwar nicht, wie hoch das Risiko bei geringer Myopie ist, aber ich würde mir nicht groß Gedanken darüber machen. Es kommt wie es kommt, wie bei anderen Dingen auch.
LG
Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2011 um 12:29

Ich
hatte mal eine Kundin mit -26 dpt und trotz der dünnsten Gläsern auf dem Markt und ne kleine Brillenform, waren es doch ganz schöne Klötze. Und sie konnte keine Kontaktlinsen tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. November 2011 um 19:44

Hallo,
ja naja ein erhöhtes Risiko einer NHA besteht auch bei weitaus niedrigeren Dioptrienwerten...

Ich hatte im Kindesalter -6 dpt und war dann in einer Zeitspanne von 5 Jahren nicht mehr beim Augenarzt...

Das hat mich einiges an Sehkraft gekostet, weil ich dann im Dezember 2010 die Diagnose beidseitige Netzhautablösung bekam... (und das ist verdammt selten!)

Ich wurde operiert, Kryopexie, Cerclage und danach post mortem noch einige LASIK Behandlungen, jedoch nicht um das Sehvermögen zu verbessern (das wird gerne verwechselt) sondern nur um die Schwachstellen (durch den Zug des Glaskörpers an der Netzhaut) einzudämmen und Löcher und Risse zu vermeiden.

Aber das dürften wohl für dich alles "spanische Dörfer" sein...

Heute habe ich (als Ablatio Patientin wohl gemerkt!!!) jedenfalls Werte von -13,50dpt und -16,50dpt und damit schon einen Visus von 0%

Frag deinen Freund mal ob er (als er auf die Welt kam) unter Frühgeborenen-Rethinopatie litt und wenn ja in welchem Stadium, oder ob er jemals eine ihm bekannte Augenkrankheit hatte...

Dann könnte ich dir eher weiterhelfen...

LG
Roxy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. November 2011 um 21:05

Moment!
Ich bin Kundin bei einer renomierten Optikerkette (ich denke jeder weiß wen ich meine ) und dieser Optiker fragte mich warum ich nun solch schlechte Werte habe und ich antwortete ihm, dass dies durch meine BEIDSEITIGE NETZHAUTABLÖSUNG entstanden sein (nein eine NHA ist gar nicht so selten, ich kenne genug Menschen die mehrere hatten, nur eine beidseitige NHA ist normalerweise äußerst selten) und dann sagte mir der Mitarbeiter doch ganz dreist "Haben Sie nicht einmal darüber nachgedacht, sich künstliche Linsen einsetzen zu lassen, dass ist wie mit KL nur sie das sie implantiert werden, anstelle der natürlichen Augenlinse." ich sah ihn erstaunt an.
Natürlich hatte ich mich mit all den Optionen schon eingehend befasst, aber zu diesem Zeitpunkt, war ich erst 2 Monate operiert und froh das ich überhaupt noch etwas sah, denn ich hätte auch beidseitig blind sein können bzw. werden und er wirft mir solch eine Aussage an den Kopf.

Künstliche Linsen haben auch ihre Gefahren, wie z.B. Die körpereigene Linse sorgt durch Änderung ihrer Brechkraft für ein scharfes Sehen von nah bis fern. Durch den Austausch gegen eine Intraokularlinse geht diese Funktion verloren und das Auge kann nur noch auf eine bestimmte Distanz scharf sehen. In der Regel wird die IOL so berechnet, dass das Auge eine scharfe Fernsicht hat. Das hat zur Folge, dass nahe Objekte nicht scharf gesehen werden können und eine Lesebrille erforderlich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2012 um 16:08

Dioptrien
Also... Hauptsache, man hat den Durchblick. Auf die Dioptrien kommts nicht an. Und überhaupt: ich finde Brilen attraktiv! Ich liebe Brillen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juni 2012 um 3:56
In Antwort auf jarka_12753968

Schon beruhigter
Danke, dass du mir geantwortet hast. Ich kannte bisher halt noch niemanden mit annähernd so hohen Werten und zu erfahren, dass mein Freund nicht der einzige ist und du ja anscheinend auch gut damit lebst, beruhigt mich schon etwas.
Da du meinst, dass kurzichtige im mittleren Bereich stärker von Netzhautablösung bedroht sind, ist es dann für ihn und mich mit meinen vergleichsweise vernachlässigbaren Werten von -1,5 pro Auge etwa gleich wahrscheinlich eine Netzhautablösung zu erleiden?

Keine Bange!
Ich bin hier wohl die Spitzenreiterin, habe -19 Dioptrien beidseits und das schon sehr lange. Schon in frühester Kindheit hatte ich fast -10. Ich trage seit 30 Jahren Kontaktlinsen und kam immer gut damit zurecht, das ist mein Glück, denn mit Brille täte ich mir wohl etwas schwerer, erst mal optisch nicht schön anzusehen und außerdem auch schwer und unpraktisch.
Netzhautablösungen kommen normalerweise nicht plötzlich und ohne Vorwarnung, da sieht man dann Blitze und Schlieren, wenn sich Löcher bilden. Ich hatte sowas zum Glück nie bisher, doch viel darüber gelesen und auch mit Ärzten besprochen. Nur wenn man einen Unfall hat oder extrem schwer hebt (das sollte man nicht!), könnte sich die Netzhaut urplötzlich ablösen, aber sonst eher nicht so leicht. BoxerIN sollte man vielleicht nicht grad werden, Schläge und starke Stöße sind nicht so gut, aber wer will das schon?
Wichtig ist vor allem, dass man sich da nicht zu arg reinsteigert, nicht ständig daran denkt, dann ist man wohl am wenigsten - wie eh bei allen Krankheiten und Beschwerden - gefährdet.
Mach dir keine Sorgen, dein Freund kann durchaus bis in hohe Alter sehen und bei vielen lässt sich auch starke Kurzsichtigkeit gut ausgleichen (bei mir leider nicht sooo gut, aber ich bins gewöhnt und lebe auch relativ gut damit, doch ich kann nicht autofahren, habe keinen Führerschein).
Es gibt jedenfalls wesentlich schlimmere Probleme als hohe Kurzsichtigkeit, glaub mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juni 2012 um 3:59

Ja, kann man!
Aber das wird nicht so gern gemacht von Ärzten so lange ein Auge gesund ist. Menschen mit hoher Kurzsichtigkeit entwickeln jedoch meist recht früh Grauen Star (bei mir beginnt der schon), was heutzutage jedoch kein Problem ist, ist nur eine relativ harmlose OP. Dann wird sowieso eine künstliche Linse eingesetzt, dann ist man die Dioptrien los. Wird bei mir wohl irgendwann in den nächsten Jahren nötig werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2012 um 23:27

er bleibt ja - ihr liebenswerter Partner
Lasik-Korrekturen sind z.B. bei 8 dpt (spätestens bei 10) zu Ende. Dieser junge Mann scheint zunächst gut mit Kontaktlinsen versorgt. Wie hier teilweise treffend beschrieben gibt es lebenslang andere Themen. Nur sehr wenige Sondersituationen lassen sich für dieses Leben planen. Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2013 um 15:48
In Antwort auf zelde_12160643

Keine Bange!
Ich bin hier wohl die Spitzenreiterin, habe -19 Dioptrien beidseits und das schon sehr lange. Schon in frühester Kindheit hatte ich fast -10. Ich trage seit 30 Jahren Kontaktlinsen und kam immer gut damit zurecht, das ist mein Glück, denn mit Brille täte ich mir wohl etwas schwerer, erst mal optisch nicht schön anzusehen und außerdem auch schwer und unpraktisch.
Netzhautablösungen kommen normalerweise nicht plötzlich und ohne Vorwarnung, da sieht man dann Blitze und Schlieren, wenn sich Löcher bilden. Ich hatte sowas zum Glück nie bisher, doch viel darüber gelesen und auch mit Ärzten besprochen. Nur wenn man einen Unfall hat oder extrem schwer hebt (das sollte man nicht!), könnte sich die Netzhaut urplötzlich ablösen, aber sonst eher nicht so leicht. BoxerIN sollte man vielleicht nicht grad werden, Schläge und starke Stöße sind nicht so gut, aber wer will das schon?
Wichtig ist vor allem, dass man sich da nicht zu arg reinsteigert, nicht ständig daran denkt, dann ist man wohl am wenigsten - wie eh bei allen Krankheiten und Beschwerden - gefährdet.
Mach dir keine Sorgen, dein Freund kann durchaus bis in hohe Alter sehen und bei vielen lässt sich auch starke Kurzsichtigkeit gut ausgleichen (bei mir leider nicht sooo gut, aber ich bins gewöhnt und lebe auch relativ gut damit, doch ich kann nicht autofahren, habe keinen Führerschein).
Es gibt jedenfalls wesentlich schlimmere Probleme als hohe Kurzsichtigkeit, glaub mir!

Help
Hallo ich hoffe du kannst mir antworten. Die Diskussioin ist schon älter. ich bin auch eine Leidensgenossin ( Li -19.25 Re - 20.5 ) ich bin 30 Jahre alt und trage Linsen. Hat sich bei dir was verschlechtert? Bei mir ist es so, dass ich seit ca. einem Jahr auf dem rechten Auge leicht verzerrt sehe. Es wurden Bilder gemacht von der Netzhaut. Man sieht eine kleine Wölbung was angeblich die Ursache ist. Ich hab jetzt solche Angst das es schlimmer wird. Ich hab allgemein grosse Angst, dass ich irgendwann an Makula Degeneration erblinde. Ich bin ein Hypochonder. Obwohl mir die Linsen gar keine Mühe machen habe ich einfach Angst vor diesen hohen Werten. Wie lebst du damit? kannst du mir einige Tips geben? Danke, Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen