Home / Forum / Fit & Gesund / Welche Mittel gegen Neurodermitis?

Welche Mittel gegen Neurodermitis?

7. Juni 2012 um 15:21

Hallo,
meine drei-jährige Kleine leidet an Neurodermitis. besonders stark sind die Armbeugen befallen. Vor 3 Wochen kam ein neuer starker Schub. Ich habe zu Kortison gegriffen, weil es einfach nicht anders geht. Ich will es aber so bald wie möglich absetzen und auf kortisonfreie Salben umsteigen.
Mit welchen Mitteln habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Top 3 Antworten

21. Oktober um 10:14
In Antwort auf ankelo

Hallo,
meine drei-jährige Kleine leidet an Neurodermitis. besonders stark sind die Armbeugen befallen. Vor 3 Wochen kam ein neuer starker Schub. Ich habe zu Kortison gegriffen, weil es einfach nicht anders geht. Ich will es aber so bald wie möglich absetzen und auf kortisonfreie Salben umsteigen.
Mit welchen Mitteln habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Also ich kann dir das hier empfehlen um Akne loszuwerden, nach nur wenigen Wochen war die bei mir endlich sichtbar besser, ich war so früh das ich mich wieder im Spiegel betrachen konnte

WIE HAUT VERBESSERN

Also ich nutze dieses Aknemittel das ich mir online geholt habe.  
 

8 LikesGefällt mir

7. Juni 2012 um 17:59

Was neues gefunden
Hallo Ankelo

ich habe auch schon seit meiner Kindheit das Problem mit Neurodermitis und hab auch schon vieles ausprobiert. Geholfen hat es mal mal mehr mal weniger.
Aber Anfang der Woche war ich mal wieder in der Apotheke und hab was neues gefunden- Regeneratio B12. Ich habs noch nicht gekauft wollte mir erst noch Infos einholen. Kennst du das vielleicht oder sonst irgendwer??

Gefällt mir

14. Juni 2012 um 18:37

Erste Erfahrungen
Hallo,
ich benutze die Salbe seit drei Wochen. Deshalb kann ich leider noch keinen vollständigen Erfahrungsbericht schreiben, aber die ersten Ergebnisse sind gut. Immer wenn der Juckreiz stark wurde habe ich die Salbe aufgetragen und auch regelmäßig vor dem Schlafen gehen. Ich konnte auf jeden Fall den Juckreiz in Griff bekommen. Es ist aber kein Zaubermittel, die Rötungen sind noch da, auch wenn nicht mehr so stark.

Gefällt mir

15. Juni 2012 um 17:09
In Antwort auf italilalo

Erste Erfahrungen
Hallo,
ich benutze die Salbe seit drei Wochen. Deshalb kann ich leider noch keinen vollständigen Erfahrungsbericht schreiben, aber die ersten Ergebnisse sind gut. Immer wenn der Juckreiz stark wurde habe ich die Salbe aufgetragen und auch regelmäßig vor dem Schlafen gehen. Ich konnte auf jeden Fall den Juckreiz in Griff bekommen. Es ist aber kein Zaubermittel, die Rötungen sind noch da, auch wenn nicht mehr so stark.

Im Vergleich zu anderen
Würdest du sagen es wirkt anders/besser im Vergleich mit anderen Produkten die du schon ausprobiert hast oder ist die Wirkung ähnlich??
Ich will ja immer wissen ob sich der Kauf lohnt

Gefällt mir

19. Juni 2012 um 18:48
In Antwort auf jennykai1

Im Vergleich zu anderen
Würdest du sagen es wirkt anders/besser im Vergleich mit anderen Produkten die du schon ausprobiert hast oder ist die Wirkung ähnlich??
Ich will ja immer wissen ob sich der Kauf lohnt

Auf jeden Fall
Hallo, bei mir wirkte jede Salbe anders. Also wäre das kein vielsagendes Urteil.
Was ich aber jetzt bemerke, ist das ich mit der Salbe das Jucken in Griff bekomme. Bisher ging das nur mit Kortison. Andere Basispflege konnte das Jucken bei mir nicht stoppen. Bei mir ist es aber die Hauptsache. Wenn's juckt, kann ich das Kratzen nicht lassen und dann geht alles wieder von vorne los. Also, erstmal fahre ich gut damit.

Gefällt mir

21. Juni 2012 um 17:28
In Antwort auf italilalo

Auf jeden Fall
Hallo, bei mir wirkte jede Salbe anders. Also wäre das kein vielsagendes Urteil.
Was ich aber jetzt bemerke, ist das ich mit der Salbe das Jucken in Griff bekomme. Bisher ging das nur mit Kortison. Andere Basispflege konnte das Jucken bei mir nicht stoppen. Bei mir ist es aber die Hauptsache. Wenn's juckt, kann ich das Kratzen nicht lassen und dann geht alles wieder von vorne los. Also, erstmal fahre ich gut damit.

Rosa wird gut ankommen
Oh, danke für eure Tipps. Ich war gerade auf der Website des Herstellers. Rosa ist gerade total angesagt beim Zwerg, zumindest die Farbe wird ihr gefallen. Über das medizinische Ergebnis später mehr.

Gefällt mir

22. Juni 2012 um 17:52

Das klingt ja erstmal alles nicht schlecht
Ich habe mir jetzt auch mal die Seite angeschaut und ich als Mädel muss schon sagen das Rosa is schon cool^^

Aber deswegen würde ich es natürlich nicht kaufen.
Versuchen werde ich es jetzt aber mal denke ich und ihr seid ja auch ganz positiv gestimmt.

Schauen wir mal was Regeneratio so kann

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 11:03

Exomega
Hallo! Meine Bekannte hat für ihren Kleinen (2) eine Creme von Hautarzt empfohlen bekommen. Seitdem will sie nix anderes an ihr Kind ranlassen. Von A-Derma ist es und die Linie heißt Exomega

Gefällt mir

27. Juni 2012 um 1:01

Solarium!
hallo! ich hatte auch als baby neurodermitis meine mutter ist mit mir zum arzzt gegangen und erst hatten sie auch salben verschrieben usw aber dann meinte der arzt meine mutte sollte ab meinem 4 lebensjahr 1mal pro woche für 5-10 minuten unters solarium gehen. Er meinte entweder geht es ganz weg oder es bleibt! wir sollten es minimum 1 jahr machen. Das gute war meine mutter ging eh ins solarium. Sie nahm mich immer mit ein mal die woche dann hat sie mich für 10 minuten (am anfang )drunter gelegt und nach einiger zeit war meine neurodermitis weg und ich war noch braun dazu : ) ich bin jetzt 20 und hatte seitdem keine probleme mehr es ging weg und kommt auch nicht wieder! und einmal pro woche solarium für 5-10 minuten schaden auch nicht besser braun als an der krankheit ein leben lang zu leiden! Aber das kann man nur ab 4 jahren machen nicht eher. Ich hab eine freundin die auch daran leidet und es sieht schlimm aus nur ab dem jugendlichen alter bringt es nichts mehr da hilft solarium nicht man muss es so früh machen! falls jetzt jemand schreibt "man kann doch kein kleinkind unters solarium legen!" also mir hats geholfen kann man nur weiter empfehlen. mfg

Gefällt mir

28. Juni 2012 um 17:21
In Antwort auf vanne594

Solarium!
hallo! ich hatte auch als baby neurodermitis meine mutter ist mit mir zum arzzt gegangen und erst hatten sie auch salben verschrieben usw aber dann meinte der arzt meine mutte sollte ab meinem 4 lebensjahr 1mal pro woche für 5-10 minuten unters solarium gehen. Er meinte entweder geht es ganz weg oder es bleibt! wir sollten es minimum 1 jahr machen. Das gute war meine mutter ging eh ins solarium. Sie nahm mich immer mit ein mal die woche dann hat sie mich für 10 minuten (am anfang )drunter gelegt und nach einiger zeit war meine neurodermitis weg und ich war noch braun dazu : ) ich bin jetzt 20 und hatte seitdem keine probleme mehr es ging weg und kommt auch nicht wieder! und einmal pro woche solarium für 5-10 minuten schaden auch nicht besser braun als an der krankheit ein leben lang zu leiden! Aber das kann man nur ab 4 jahren machen nicht eher. Ich hab eine freundin die auch daran leidet und es sieht schlimm aus nur ab dem jugendlichen alter bringt es nichts mehr da hilft solarium nicht man muss es so früh machen! falls jetzt jemand schreibt "man kann doch kein kleinkind unters solarium legen!" also mir hats geholfen kann man nur weiter empfehlen. mfg

Danke
Irgendwie kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Solarium einem kleinen Kind gut tun kann. Aber vielleicht sind es einfach meine Vorurteile. Ich werde auf jeden Fall mit einem Mediziner darüber sprechen.
Danke für den Tipp!

Gefällt mir

2. Juli 2012 um 17:55
In Antwort auf ankelo

Danke
Irgendwie kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Solarium einem kleinen Kind gut tun kann. Aber vielleicht sind es einfach meine Vorurteile. Ich werde auf jeden Fall mit einem Mediziner darüber sprechen.
Danke für den Tipp!

Versuch's mal
Hallo ankelo,
das dachte ich ursprünglich auch. Aber Solarium kann wirklich helfen, wenn man es damit nicht übertreibt. Du hast recht, rede am besten mit einem Mediziner.

Gefällt mir

5. Juli 2012 um 11:24
In Antwort auf italilalo

Versuch's mal
Hallo ankelo,
das dachte ich ursprünglich auch. Aber Solarium kann wirklich helfen, wenn man es damit nicht übertreibt. Du hast recht, rede am besten mit einem Mediziner.

OK
Ich habe jetzt mit einer Ärztin gesprochen. Sie meinte das kann wirklich helfen, wenn man nicht übertreibt. Es ist eine Art Lichttherapie. Man darf damit aber nicht übertreiben. Sie meinte bei Kindern reichen schon 5 Min. Die gesunde Zeit muss deutlich unter der Sonnenbrandgrenze liegen. Ich finde, jetzt im Sommer kann man draußen genauso haben. Für den Winter ist das Solarium aber wirklich eine Überlegung wert.

Gefällt mir

20. Juli 2012 um 11:05
In Antwort auf jennykai1

Was neues gefunden
Hallo Ankelo

ich habe auch schon seit meiner Kindheit das Problem mit Neurodermitis und hab auch schon vieles ausprobiert. Geholfen hat es mal mal mehr mal weniger.
Aber Anfang der Woche war ich mal wieder in der Apotheke und hab was neues gefunden- Regeneratio B12. Ich habs noch nicht gekauft wollte mir erst noch Infos einholen. Kennst du das vielleicht oder sonst irgendwer??

Regeneratio B12
Hallo, google mal dazu "regividerm erfahrung". Das war der Vorgänger von Regeneratio B12. Da findest du jede Menge Berichte zu dem Produkt, leider auch nicht so schöne.

Gefällt mir

16. August 2012 um 16:15

Aquapresen
Hallo kann Euch nur Aquapresen empfehlen, ist aus der Schweiz, schaut mal bei Google nach, Aquapresen eingeben, hiflt und lindert enorm und das biologisch.
Liebe Grüsse
Petra

Gefällt mir

13. September um 14:09
In Antwort auf ankelo

Hallo,
meine drei-jährige Kleine leidet an Neurodermitis. besonders stark sind die Armbeugen befallen. Vor 3 Wochen kam ein neuer starker Schub. Ich habe zu Kortison gegriffen, weil es einfach nicht anders geht. Ich will es aber so bald wie möglich absetzen und auf kortisonfreie Salben umsteigen.
Mit welchen Mitteln habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Ich habe mein ganzes Leben mit Neurodermitis zutun. Eine zeitlang, wo ich 25-31 alt war ging es mir ganz gut, aber In der Schwangerschaft hat sich mein Zustand wieder verschlimmert. Auch meine Tochter hat leider Neurodermitis bekommen. Kortison war nach meiner Erfahrungen zu urteilen nie die Option für meine Kleine. Bei Kindern finde ich die Siriderma Produkte am besten! Eine absolut Chemie freie Sache. Siriderma hat eine große Auswahl an Produkten deswegen ist eine Beratung dringend notwendig, oder einfach alles durchlesen und selber zusammen stellen. Leider verschwinden die Produkte aus der Apotheke?! Ich bin fast beschwerdefrei durch die Thunlauri Kräuter und Centella Creme, die man auch beim Kindern anwenden kann. Diese kleine Kräuter Salbe beruhigt sofort, auch ohne Kortison.  Die Kapseln müssen über mehre Monaten eingenommen werden. 

1 LikesGefällt mir

21. Oktober um 10:14
In Antwort auf ankelo

Hallo,
meine drei-jährige Kleine leidet an Neurodermitis. besonders stark sind die Armbeugen befallen. Vor 3 Wochen kam ein neuer starker Schub. Ich habe zu Kortison gegriffen, weil es einfach nicht anders geht. Ich will es aber so bald wie möglich absetzen und auf kortisonfreie Salben umsteigen.
Mit welchen Mitteln habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Also ich kann dir das hier empfehlen um Akne loszuwerden, nach nur wenigen Wochen war die bei mir endlich sichtbar besser, ich war so früh das ich mich wieder im Spiegel betrachen konnte

WIE HAUT VERBESSERN

Also ich nutze dieses Aknemittel das ich mir online geholt habe.  
 

8 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen