Home / Forum / Fit & Gesund / Haarausfall mit 20

Haarausfall mit 20

2. November 2012 um 21:47

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem, so wie die Meisten hier in diesem Forum. Ich leide unter diffusem Haarausfall, schätze ich, denn auch dort gibt es ja verschiedene Arten von HA. Richtig aufgefallen ist es mir diesen Frühling/Sommer. Ich habe richtig gemerkt wie mein Haar immer mehr ausgedünnt ist, ich muss dazu sagen, dass ich noch nie dicke Haare, sondern schon immer sehr feines Haar hatte, aber ich hatte immer viele davon. Naja gut, zurück zu meinem Problem. Ich bin im Februar/März diesen Jahres auf den Nuvaring umgestiegen (von der Belara) und als ich dann überlegt habe, habe ich nicht nur den verstärkten Haarausfall sondern unter anderem auch oft schlechte Laune und vor allem Verstopfung und Blähungen als Nebenwirkungen festgestellt. Bin dann auch gleich zu meiner FÄ, die meinte, dass das natürlich schon sein kann und hat mir meine Belara wieder verschrieben, mit der ich ja zuvor keine Probleme hatte. Fazit: Meine Verstopfung/Blähungen sind vollkommen weg. Mein HA ist wesentlich leichter geworden, allerdings finde ich immer noch viele Haare nachm Duschen im Abfluss und vor allem beim Föhnen in der Bürste. Habe eben heute mit dem zweiten Blister der Belara angefangen und weiß, dass ich nach einem Monat noch keine Wunder erwarten kann, aber ich habe das Gefühl, dass meine ausgefallenen Haare (die übrigens alle mit so nem weißen Knuppel hinten ausfallen) nicht nachwachsen?! Habe mir natürlich um es noch schlimmer zu machen, Fotos von vor zwei drei Jahren angeschaut. Damals hatte ich noch meine Naturhaarfarbe (dunkelblond) und vor zwei Jahren im Winter braun gefärbt. Habe mir aber dann im Sommer vor zwei Jahren blonde Strähnchen machen lassen und das führe ich bis heute auch fort. Auf den Fotos habe ich nun festgestellt, dass meine Mähne in den Jahren immer dünner wurde. Kann das jetzt wirklich an den Strähnchen liegen und wieso wachsen meine Haare seitdem nicht mehr nach?
Ich hoffe, jemand kann mir helfen, ich bin wirklich am Verzweifeln.

PS: Habe mit der Pille im Sommer vor drei Jahren angefangen.

2. November 2012 um 21:50

PPS
ich möchte hinzufügen, dass ich seit nicht ganz 2 Monaten Biotin nehme und seit 3 Wochen den Cellagon felice Saft trinke. Wisst ihr vllt etwas, was meinen Haarwachstum anregt, bzw. habe ich nach dieser Zeit überhaupt eine Chance auf meine alte Mähne?

Gefällt mir

10. Januar um 12:13
In Antwort auf chud92

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem, so wie die Meisten hier in diesem Forum. Ich leide unter diffusem Haarausfall, schätze ich, denn auch dort gibt es ja verschiedene Arten von HA. Richtig aufgefallen ist es mir diesen Frühling/Sommer. Ich habe richtig gemerkt wie mein Haar immer mehr ausgedünnt ist, ich muss dazu sagen, dass ich noch nie dicke Haare, sondern schon immer sehr feines Haar hatte, aber ich hatte immer viele davon. Naja gut, zurück zu meinem Problem. Ich bin im Februar/März diesen Jahres auf den Nuvaring umgestiegen (von der Belara) und als ich dann überlegt habe, habe ich nicht nur den verstärkten Haarausfall sondern unter anderem auch oft schlechte Laune und vor allem Verstopfung und Blähungen als Nebenwirkungen festgestellt. Bin dann auch gleich zu meiner FÄ, die meinte, dass das natürlich schon sein kann und hat mir meine Belara wieder verschrieben, mit der ich ja zuvor keine Probleme hatte. Fazit: Meine Verstopfung/Blähungen sind vollkommen weg. Mein HA ist wesentlich leichter geworden, allerdings finde ich immer noch viele Haare nachm Duschen im Abfluss und vor allem beim Föhnen in der Bürste. Habe eben heute mit dem zweiten Blister der Belara angefangen und weiß, dass ich nach einem Monat noch keine Wunder erwarten kann, aber ich habe das Gefühl, dass meine ausgefallenen Haare (die übrigens alle mit so nem weißen Knuppel hinten ausfallen) nicht nachwachsen?! Habe mir natürlich um es noch schlimmer zu machen, Fotos von vor zwei drei Jahren angeschaut. Damals hatte ich noch meine Naturhaarfarbe (dunkelblond) und vor zwei Jahren im Winter braun gefärbt. Habe mir aber dann im Sommer vor zwei Jahren blonde Strähnchen machen lassen und das führe ich bis heute auch fort. Auf den Fotos habe ich nun festgestellt, dass meine Mähne in den Jahren immer dünner wurde. Kann das jetzt wirklich an den Strähnchen liegen und wieso wachsen meine Haare seitdem nicht mehr nach?
Ich hoffe, jemand kann mir helfen, ich bin wirklich am Verzweifeln.

PS: Habe mit der Pille im Sommer vor drei Jahren angefangen.

Ich habe auch mal versucht meinen Haarausfall mit der Pille in den Griff zu bekommen. Der Haarausfall war zwar nicht weg, allerdings ein bisschen weniger. Als ich dann schwanger werden wollte habe ich die Pille abgesetzt. Und der Haarausfall war voll wieder da. Ich war geschockt! Heute weiß ich, dass die Pille den Haarausfall lediglich unterdrückt hat und nicht die Ursache beseitigt hat. Um meinen Haarausfall los zu werden, habe ich viel recherchiert und dann irgendwann auf die Seite haarausfallreport.com gekommen. Dort habe ich gute Infos bekommen und wie ich meinen Haarausfall stoppen kann. Und was soll ich sagen, es hat funktioniert. Gefallen hat mir, dass die Seite eine reine Infoseite ist und dort nichts verkauft oder angeboten wird.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Vipsters

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen