Home / Forum / Fit & Gesund / Beim ersten Mal versagt, und nu?

Beim ersten Mal versagt, und nu?

23. Januar um 5:27

Ich bin 20 und hatte vor ugf einem Monat mein Erstes Mal.
Dabei habe ich versagt.
Das lag wohl an vielen Faktoren, wie Druck, Nervösität, schwieriges Verhältnis zur Partnerin.
Ok, soll beim Ersten Mal vorkommen... meinen zumindest alle.

Aber was mich extrem bedrückt, sind die Folgen !

Ich hatte vor diesem ersten Mal sehr oft spontane Erektionen und eigentlich immer eine Morgenlatte.
Alles vorbei.
Irgendwie habe ich keine richtige Lust mehr, bin nicht mehr notgeil und befriedige mich selbst nur um zu wissen, dass ich es noch kann ...
Das alles bedrückt mich sehr.
Man hat mir zu Gelassenheit geraten, was sicher richtig ist, aber ... ich kann nicht, jeden morgen, den ich ohne Morgenlatte aufwache habe ich riesige Angst nun für immer impotent zu sein ...
Manche Freunde hatten schon mal dieses Problem und es war nur von paar monatiger Dauer.
Aber ich weiß nicht, ich sehe die Lage so aussichtslos , ich weiß einfach nicht, was ich tun soll ...
Manche raten mit "such dir ne freundin", aber mit solchen Ängsten kann ich kaum mit Mädchen reden , weil ich dann krampfhaft versuche auf sie einen hoch zu bekommen, was natürlich scheitert.
Hatte letzten Monat übrigens eine einzige spontane Erektion, aber da war ich angetrunken.
Habe letzte Zeit übrigens wenig Sport gemacht. Davor war ene Zeit, in der ich sehr viel Sport gemacht habe.
Denkt ihr, dass, wenn ich meine totale Niedergeschlagenheit überwinde und anfange wieder zu joggen, alles wieder besser wird ?
Gerade jetzt durchlebe ich eine Zeit, in der ich morgens lieber im Bett bleibe um meine Probleme nicht durchleben zu müssen ...
Gebe manchmal echt mein Leben auf ... ich weiß, ist lächerlich, aber ich weiß nicht weiter.
Wenn ich zum Arzt gehe , habe ich Angst, dass alles erst recht chronisch wird.
Freunde meinten, dass ich nicht impotent bin , also nicht krank und deswegen ein Besuch beim Arzt eigentlich alles erst zu einer Krankheit macht.
Aber die Worte meiner Freunde ("hat jeder Mann mal" ) helfen mir auch nciht weiter irgendwie ...
Habe mich wohl in was reingeritten ..

Bitte, helft mir. Hat von euch schon mal jemand sowas durchgemacht ?

Habe mal von Menschen gelesen, die ihr Versagen beim Ersten Mal nie überwunden haben. Das macht mir Angst ...

Gibt es Wege, wie ichd as erstmal selbst in den Griff bekomme ?

Sollte es sich weiter hinziehen, werd ich so oder so zum Arzt, aber wenn alle meinen, so etwas vergeht, kann man es nicht alleine in den Griff bekommen ?..

23. Januar um 11:11

Hallo,

ich denke, dein Problem ist nicht das Erektionsproblem, sondern allenfalls deine momentane Antriebsschwäche und depressive Phase. Und ja, du muss deine momentane Niedergeschlagenheit versuchen zu überwinden. Sport zu treiben, ist sicher einer der richtigen Ansätze. In einem Verein mit anderen Leuten deine Freizeit zu verbringen, ein weiterer. Der Rest kommt dann wie von selbst.

Und versuche doch einfach deine „Schlappe“ beim ersten Mal zu vergessen. Das ist doch überhaupt nicht wichtig und passiert vielen. Du hast doch dein ganzes Leben noch vor dir und es gibt auch Mädels, die weniger schwierig sind und dich so akzeptieren, wie du bist.

Das wird schon alles wieder. Du bist weder impotent, noch chronisch krank.

2 LikesGefällt mir

23. Januar um 11:11

Hallo,

ich denke, dein Problem ist nicht das Erektionsproblem, sondern allenfalls deine momentane Antriebsschwäche und depressive Phase. Und ja, du muss deine momentane Niedergeschlagenheit versuchen zu überwinden. Sport zu treiben, ist sicher einer der richtigen Ansätze. In einem Verein mit anderen Leuten deine Freizeit zu verbringen, ein weiterer. Der Rest kommt dann wie von selbst.

Und versuche doch einfach deine „Schlappe“ beim ersten Mal zu vergessen. Das ist doch überhaupt nicht wichtig und passiert vielen. Du hast doch dein ganzes Leben noch vor dir und es gibt auch Mädels, die weniger schwierig sind und dich so akzeptieren, wie du bist.

Das wird schon alles wieder. Du bist weder impotent, noch chronisch krank.

1 LikesGefällt mir

23. Januar um 13:08

Steck dir einfach fürs nächste Date ein paar Greenbeam24 ein, das steärkt das Selbstbewußtsein, und das schnakseln läuft vom Feinsten.
Biste erst mal in Übung, läufts wieder von allein!
Lass jetzt bloß keine Versagensangst zu, sonst kommste ausm Teufelskreis nicht mehr raus und du bekommst Komplexe. Hilf einfach nach, und alles wird gut!

3 LikesGefällt mir

24. Januar um 11:18
In Antwort auf portelkant

Ich bin 20 und hatte vor ugf einem Monat mein Erstes Mal.
Dabei habe ich versagt.
Das lag wohl an vielen Faktoren, wie Druck, Nervösität, schwieriges Verhältnis zur Partnerin.
Ok, soll beim Ersten Mal vorkommen... meinen zumindest alle.

Aber was mich extrem bedrückt, sind die Folgen !

Ich hatte vor diesem ersten Mal sehr oft spontane Erektionen und eigentlich immer eine Morgenlatte.
Alles vorbei.
Irgendwie habe ich keine richtige Lust mehr, bin nicht mehr notgeil und befriedige mich selbst nur um zu wissen, dass ich es noch kann ...
Das alles bedrückt mich sehr.
Man hat mir zu Gelassenheit geraten, was sicher richtig ist, aber ... ich kann nicht, jeden morgen, den ich ohne Morgenlatte aufwache habe ich riesige Angst nun für immer impotent zu sein ...
Manche Freunde hatten schon mal dieses Problem und es war nur von paar monatiger Dauer.
Aber ich weiß nicht, ich sehe die Lage so aussichtslos , ich weiß einfach nicht, was ich tun soll ...
Manche raten mit "such dir ne freundin", aber mit solchen Ängsten kann ich kaum mit Mädchen reden , weil ich dann krampfhaft versuche auf sie einen hoch zu bekommen, was natürlich scheitert.
Hatte letzten Monat übrigens eine einzige spontane Erektion, aber da war ich angetrunken.
Habe letzte Zeit übrigens wenig Sport gemacht. Davor war ene Zeit, in der ich sehr viel Sport gemacht habe.
Denkt ihr, dass, wenn ich meine totale Niedergeschlagenheit überwinde und anfange wieder zu joggen, alles wieder besser wird ?
Gerade jetzt durchlebe ich eine Zeit, in der ich morgens lieber im Bett bleibe um meine Probleme nicht durchleben zu müssen ...
Gebe manchmal echt mein Leben auf ... ich weiß, ist lächerlich, aber ich weiß nicht weiter.
Wenn ich zum Arzt gehe , habe ich Angst, dass alles erst recht chronisch wird.
Freunde meinten, dass ich nicht impotent bin , also nicht krank und deswegen ein Besuch beim Arzt eigentlich alles erst zu einer Krankheit macht.
Aber die Worte meiner Freunde ("hat jeder Mann mal" ) helfen mir auch nciht weiter irgendwie ...
Habe mich wohl in was reingeritten ..

Bitte, helft mir. Hat von euch schon mal jemand sowas durchgemacht ?

Habe mal von Menschen gelesen, die ihr Versagen beim Ersten Mal nie überwunden haben. Das macht mir Angst ...

Gibt es Wege, wie ichd as erstmal selbst in den Griff bekomme ?

Sollte es sich weiter hinziehen, werd ich so oder so zum Arzt, aber wenn alle meinen, so etwas vergeht, kann man es nicht alleine in den Griff bekommen ?..

Impotent bist du nicht, es geht doch schließlich.
Sobald du es schaffst das abzuhaken wird wieder alles gut sein.
Bis dahin machst du dir halt nen Kopf was aber nichts bringt.
Ist eben wie bei einer verhauenen Prüfung: eine Weile ist man frustriert und dann geht es wieder aufwärts.
Bleib einfach locker...
 

Gefällt mir

16. Februar um 12:09
In Antwort auf sebbrehm

Steck dir einfach fürs nächste Date ein paar Greenbeam24 ein, das steärkt das Selbstbewußtsein, und das schnakseln läuft vom Feinsten.
Biste erst mal in Übung, läufts wieder von allein!
Lass jetzt bloß keine Versagensangst zu, sonst kommste ausm Teufelskreis nicht mehr raus und du bekommst Komplexe. Hilf einfach nach, und alles wird gut!

bin der gleichen meinung wie du, ne kleine starthilfe wird nicht schaden. nehme selbst ab und an ne greenbeam24

Gefällt mir

21. Februar um 22:02

Wahrscheinlich ist das Kind hier aber schon soweit in den Brunnen gefallen, dass er es gar nicht mehr so bringen kann wie gerne möchte.

Das ist hier ne psychogene Impotenz. Um sich da jetzt nicht zu verlieren, muss man mit einem Potenzmittel arbeiten. Da ist sichergestellt, dass die Sache klappt, das gibt Selbstbewusstsein und dann kann er sich parallel mit dem "Aufbau" seiner Männlichkeit befassen. Das Medikament kann nach einiger Zeit reduziert werden. Man braucht es dann bald gar nicht mehr. Nur als Reserve bzw. als Sicherheitsding in der Hosentasche, falls es mal wieder nen Absturz gibt. Greenbeam hat nicht nur gute Resonanzen, sondern ich habe auch selbst gute Erfahrungen damit gemacht, weil ich nach der Einnahme keine Nebenwirkungen hatte, was bei anderen Mitteln (Viagra und Co.) leider nicht der Fall war.

Potenzmittel sind kein Teufelszeug, wenn man sie mäßig dosiert, nur so nebenbei.

Nur, nicht viele Männer wollen das thematisieren und das zurecht, weil es die Beziehungsmacht stark verschieben kann.Wahrscheinlich ist das Kind hier aber schon soweit in den Brunnen gefallen, dass er es gar nicht mehr so bringen kann wie gerne möchte.

Das ist hier ne psychogene Impotenz. Um sich da jetzt nicht zu verlieren, muss man mit einem Potenzmittel arbeiten. Da ist sichergestellt, dass die Sache klappt, das gibt Selbstbewusstsein und dann kann er sich parallel mit dem "Aufbau" seiner Männlichkeit befassen. Das Medikament kann nach einiger Zeit reduziert werden. Man braucht es dann bald gar nicht mehr. Nur als Reserve bzw. als Sicherheitsding in der Hosentasche, falls es mal wieder nen Absturz gibt. Greenbeam hat nicht nur gute Resonanzen, sondern ich habe auch selbst gute Erfahrungen damit gemacht, weil ich nach der Einnahme keine Nebenwirkungen hatte, was bei anderen Mitteln (Viagra und Co.) leider nicht der Fall war.

Potenzmittel sind kein Teufelszeug, wenn man sie mäßig dosiert, nur so nebenbei.

Nur, nicht viele Männer wollen das thematisieren und das zurecht, weil es die Beziehungsmacht stark verschieben kann.

2 LikesGefällt mir

28. April um 6:08

Hier gibt's viele Meinungen und wahrscheinlich gute Vorschläge.
Ich kann dir da auch keine Lösung anbieten, aber einen Ansatz um die Symptomatik etwas zu behandeln...
Ich vermute das die Ursache Psychosomatisch ist und auf Dauer sicherlich im Griff zu bekommen ist.
Natürlich sind Gespräche essentiell und auch wichtig. Rede mit deinem Freund darüber, ganz offen.
Dann kann ich dir nach mal dem Weg zu Doc. empfehlen.
Oder besorg dir ein leichtes Potenzmittel, wie greenbeam, um die physische Einschränkung temporär zu behandeln... unter großer Wahrscheinlichkeit wird sich auf dauer dein Zustand verbessern. Dann wirst du die Potenzsteigerung nicht mehr benötigen.
Es ist keine Garantie, aber ein Lösungsansatz. Ich weiss wovon ich spreche

Gefällt mir

1. Mai um 14:18

Beim 1. Mal und den Folgemalen ist niemand gut. Learning by doing heißt hier die Devise. Deine Freundin weiß, dass du noch unerfahren bist, hat kein Problem damit, also mach dir auch kein Kopf drum. Es wird besser, vorallem, je weniger du dich damit stresst. Lass dich einfach fallen..  
 

Gefällt mir

2. Mai um 5:52

Als ich noch jung war hatte ich diese Probleme nicht. Ich wollteimmer nur poppen. Jetzt im Alter (über40), kommen die Probleme die du benennst häufiger vor. Wo ist der Unterschied zu früher? Ich kann mich nicht mehr so fallen lassen!
Also, laß dich fallen. Man sagt nach einem Autounfall sollte man gleich wieder ins Auto einsteigen. Ich würde auch mal an deiner Stelle Greenbeam nehmen. Du nimmst nur die hälfte von einer irgendwann am Tag x und wenn du mit ihr schlafen willst wirst du die Latte deines Lebens bekommen und das für mehrere Stunden.
Danach ist jegliche Angst überwunden, denn sie weiss dass du es kannst!
(Hast du daran gedacht, daß vielleicht Ihre Erfahrungen dich hemmen, weil sie dich dann benoten kann z.B.? Abgesehen, daß es Blödsinn ist weil wenn sie dich liebt, will sie auch nur dich, mit Greenbeam löst du auch dieses Problem, denn du wirst vielleicht sogar 2 x nacheinader können!)
 

Gefällt mir

5. Mai um 6:03

Daran finde ich überhaupt nichts Peinliches. Wenn eine Frau sagt, dass sie keinen Sex will oder es bei ihr mit der Erregung nicht klappt, ist das gesellschaftlich legitim und man macht sich Sorgen um sie, gibt die Schuld gar dem Mann. Wenn aber ein Mann nicht spontan so funktioniert, wie das gut wäre, schämt er sich und/oder die Frau reagiert, als ob sie einen fliegenden, rosa Elefanten gesehen hätte.
Irgendwas läuft in unserer Gesellschaft und im Miteinander doch massiv falsch. Oder?
 

1 LikesGefällt mir

11. Mai um 13:41

Hallo!
Die moderne Medizin kann schnell und ohne Konsequenzen Lösungen für Probleme im Bett zu finden, und jetzt viele Dienste, die Sie es wirklich attraktive Angebote erlauben zu machen - http://edmesupp.com

Gefällt mir

16. Mai um 16:13

was meinst du damit??

Gefällt mir

10. August um 7:03

geh zum arzt!

Gefällt mir

15. August um 17:43

wegen einem mal versagen muss er nicht zum arzt, wie schon gesagt wurde, learning by doing.
beim ersten mal ist doch immer angst und unsicherheit dabei!!!!

Gefällt mir

15. August um 17:44

wegen einem mal versagen muss er nicht zum arzt, wie schon gesagt wurde, learning by doing.
beim ersten mal ist doch immer angst und unsicherheit dabei!!!!

Gefällt mir

30. August um 6:04

Die Unsicherheit in diesem Neuland nimmt momentan noch einen großen Raum ein - doch mit der Zeit wird sich das auf jeden Fall legen. Was Dir beim ersten Mal passiert ist, ist wirklich kein Beinbruch hat überhaupt GAR nichts damit zu tun wie potent oder "gut im Bett" Du bist. Jetzt sollte es wirklich erst einmal darum gehen ein gutes Gefühl bei der Sache zu entwickeln, genießen und mit allen Sinnen zu spüren. Das beginnt schon beim Vorspiel - lasst Euch ausreichend Zeit, lass Dir zeigen was sie gerne mag. (als Mann hat man davon am Anfang wirklich gar keine Ahnung, das muss man lernen). Das wird sie Dir in jedem Fall hoch anrechnen, wenn Du Dir Mühe um sie gibst. Du wirst sehen, dass es sehr erregend sein kann wenn man merkt dass man seine Partnerin auch ganz ohne Penis sehr stimulieren kann.

Das mit der "Steifigkeit" wird sich in meinen Augen also ziemlich sicher von alleine geben.

Gefällt mir

5. September um 5:47

Wahrscheinlich denkst du zu viel und hast vorher zu viele Erwartungen wenn du Sex mit deiner Freundin hast. Du musst auch nicht besonders gut sein, oder sowas. Lass dich einfach fallen und genieß den Sex einfach nur. Bei der Selbstbefriedigung klappt es offenbar, darum wird dein Penis da auch voll steif.

Gefällt mir

9. September um 7:18

Ich gehe aufgrund Deiner Schilderung davon aus, dass es sich um eine reine Kopfsache handelt. Das hat nichts mit echten Erektionsstörungen zu tun. Auch wenn Du völlig entspannt bist, so genügt doch der Druck, die Erwartungshaltung, ein blöder Gedanke zur falschen Zeit ("hoffentlich klappt es diesmal..." oder ein kurzes Gedankenbild an das letzte unerfreuliches Erlebnis, um Deinen "kleinen Chef" wieder schlafen zu schicken.

Am besten Du nimmst den ganzen Stress und Druck erst einmal ganz aus der Gleichung und setzt Dir zunächst einmal nur ein Ziel, nämlich Deiner Partnerin einen sensationellen Höhenflug zu verschaffen. Auch wenn Deine Partnerin schon mit anderen Männern geschlafen hat, so bedeutet "guter Sex" (und damit ihre Erwartung an Dich) keineswegs, dass Du so schnell wie möglich auf sie springen und "Dein Ding wegstecken" sollst!

Solllte  dir das nicht gelingen, halte ich es für eine gute Idee mal eine Greenbeam24 bereit zu halten, auch das nimmt dir den Druck und gibt dir ausserdem die Gewißheit dass es klappt. Der Rest regelt sich dann von allein!

Gefällt mir

13. September um 20:57

kopf hoch...wird schon!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben